Sportnetze

Handball

Netzmaße: Höhe 2,1 m, Breite 3,1 m,

obere Tiefe 0,8 m, untere Tiefe 1,1 m
(andere Maße auch möglich)

 

 

 


Rohstoff: PA – Polyamid. Knotenlose, teilweise von Hand genähte Netze.
-Farbe schwarz, Stärke: 3,4 oder 5mm, Maschenweite 100*100mm. Ringsum mit
hochfester PP-Polyprophylen eingekordelt.

 



Handballnetz STANDARD PA-3mm


-Bestimmt für Schulen und Juniorenligen.
Maße: Breite/Höhe 3,1* 2,1m, oben/unten 0,8*1,1m,Typ "liga" oben/unten
1,0*1,5m.
Rohstoff: PA – Polyamid, Farbe weiß.
Maschenweite 100mm, Garnstärke 3mm.

Mezinárodní házená STANDARD  PA-3mm

Handballnetz STANDARD PA-4mm


-für alle Ligen außer internationaler Wettbewerbe.
Maße: Breite/Höhe 3,1* 2,1m, oben/unten. 0,8*1,1m,Typ "liga" oben/unten
1,0*1,5m.
Rohstoff: PA – Polyamid, Farbe weiß.
Maschenweite 100mm, Garnstärke 4mm.

Mezinárodní házená STANDARD PA-4mm

Handballnetz STANDARD PA-5mm - von Hand genäht!


-sehr stark und widerstandsfähig
-für alle Ligen und internationale Wettbewerbe.
Maße: Breite/Höhe 3,1*2,1m, oben/unten 0,8*1,1m,Typ "liga" oben/unten 1,0*1,5m.
Rohstoff: PA – Polyamid, Farbe weiß.
Maschenweite 100mm, Garnstärke 5mm.

Mezinárodní házená STANDARD PA-5mm ruční z pletené šňůrky

Anwendungsweise:

 

Einhaltung untengenannter Anweisung wird Ihnen Netzgebrauchsdauer verlängern. Das Netz muss man von einem Vertrauensmann immer nach gleichem Art hängen. Bei dem Hängen des Tornetzes auf die Konstruktion gehen Sie bitte wie folgt vor – sieh punktweise Bezeichnung auf dem Bild.

  1. Das Netz hängen Sie in oberen Hörnern der Torkonstruktion (s. 1-2).
  2. Gemessene Hälfte des Netzes hängen Sie in der Hälfte des oberen Knüppels (s. 3).
  3. Dann heften Sie das Netz in unterer Ecke an (Schlägel-Boden s. 4) und weiter auch in hinteren Ecken (Ecke hinterer unterer Stütze – s.Punkt 5).
  4. Wenn das Netz in allen Ecken der Torkonstruktion gehängt ist, hängen Sie es um ganze Lang des oberen Knüppel gleichförmig.
  5. Hängen Sie das Netz auf rechten und linken Schläge gleichförmig weiter und zum Schluß entlang hinterer Stütze des Tores.
  6. Das Netz muss man um ganzen Umkreis der Torkonstruktion gleichförmig schlaff gespannt sein. Nirgend knoten Sie unnötig, nirgend kürzen Sie das Netz (nicht fitzen)!
  7. In vorderen unteren Ecken lösen Sie die Schlingen auf der farbigunterscheidenen Schnur, die um ganzen Umkreis durchgezogen ist (s. Punkt 6). Mittels dieser Schnur kriegen Sie das Netz zur Torkonstruktion zu. Und so ist das Netz um ganzen Torumkreis schlaff gespannt und die durchgezogene Schnur ist gespannt.
  8. Richtig gehängtes Tornetz hängt auf den Agraffen um Umkreis. Peripherische Schnur mildert die größten Schläge des Balls
  9. Bei unrichtiger Anweisung kommt es zum vorzeitigen Aufreißen des Netzes um Umkreis der Befestigung (auch dort, wo das Netz nicht spannt und es kürzer ist).
Wenn Sie obengenannte Anweisung einhalten werden, verlängern Sie Gebrauchsdauer des Produkts garantiert.


 

 

Roman Kondelik, Mobile: +49 17638466626, office@netze-kondelik.de